Tanztherapie mit Line

Im Tannz und in meinen Bewegungen finde ich die Muster, die sich auch durch mein Leben ziehen. Wenn ich die Bewegungen bewusst verändern kann, kann ich auch die Muster im Alltag beeinflussen. Viele Menschen können nicht allein durch Worte all das ausdrücken, was sie beschäftigt und bewegt. Andere können dies, finden jedoch mit dem Kopf allein keine Antworten auf ihre Fragen.

Der Einsatz des Körpers kann uns dabei unterstützen, Schwierigkeiten im Leben zu untersuchen und die Lösungsansätze, die im jeweiligen Menschen selbst stecken, zu finden.

Durch besondere Lebensumstände, Krisen oder psychische und körperliche Erkrankungen gibt es im Leben aller Menschen Phasen besonderer Belastung. In diesen Zeiten kann die Unterstützung von außerhalb hilfreich sein, um diese Lebensabschnitte in Momente der Veränderung konstruktiv umzugestalten.

Gerade ein enormer Leistungsdruck, der uns durch Lohnarbeit, starke Hierarchien im Arbeits- und Lebenskontext, Mehrfachbelastung durch Pflege von Kindern und anderen Menschen unterwirft, führt zu starkem Stress. In einer auf Verwertung der menschlichen Arbeitskraft ausgerichteten Gesellschaft greifen regelmäßig Unterdrückungs–mechanismen, die sich in Diskriminierungsformen wie Rassismus, Homophobie, Klassismus, patriarchalen Strukturen, Ableismus und Trans*Feindlichkeit äußern. Durch die übersteigerten Anforderungen und Erniedrigungen durch hierarchische Systeme verurteilen wir uns oftmals selbst, da wir uns und unseren eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden können. In tanztherapeutischen Übungen können wir viele dieser Mechanismen bemerken, bewusst entgegentreten und lernen, uns uns selbst zuzuwenden und zuzuhören.

Therapeutischer und tanztherapeutischer Werdegang

04/2012 – 06/2019: Studium der Humanmedizin an der Universitätsmedizin Charite Berlin. Abschluss: Staatsexamen

12/2017 – 05/2021: Ausbildung zur Integrativen Tanz- und Ausdruckstherapeut*In im Neuraum – Zentrum für integrative Körperarbeit, Tanz und Therapie Berlin

05/2020 – 06/2021: Anstellung im FKH Wermsdorf als Ärztin in Ausbildung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie

seit 09/2021: Anstellung im Klinikum Chemnitz als Ärztin in Ausbildung im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie

seit 06/2021: Weiterbildung in Systemischer Therapie und Beratung (DGSF) beim FamThera Institut

Ich biete im Leipziger Westen Einzelsitzungen mit tanztherapeutischen Aspekten an.

Preise je nach monatlichem Netto Einkommen pro Stunde (60min):

< 800 €: Spendenbasis

800 – 1400€: 40-50€

1400 – 2000€: 50-70€

> 2000€ : 70-120€

Falls dies für dich nicht zahlbar ist, melde dich gerne, da lässt sich bestimmt etwas machen.

Bei Interesse und Fragen schreibt mir an karline@riseup.net !