Line

Ich bin im Jahr 1991 geboren und seit meiner Jugend eine begeisterte Balfolk-Tänzerin. Meine Leidenschaft zum Tanz begann in meinem 4. Lebensjahr. Damals lernte ich bei den Tanzteufel e.V. in Erfurt Modern Dance zu tanzen. Hier nahm ich in den kommenden 12 Jahre gerne am wöchentlichen Training teil. Schon während der Schulzeit bemerkte ich immer wieder, wie wichtig das Tanzen für mich war. Mit 11 Jahren wurde ich durch meine Eltern an den Balfolk herangeführt. Dort genoss ich in den folgenden Jahren die durchtanzten Tage und Nächte in Gennetines und auf anderen Balfolk-Festivals.
Mein Wunsch nach einer gleichaltrigen Tanzgruppe wuchs während meines Studiums in Berlin an, wo ich 2014 kurz nach der Gründung zur selbst-organisierten Tanzgruppe Tortuga hinzustieß. Hier sammelte ich erste regelmäßige Erfahrungen im Unterrichten vieler verschiedener Balfolk-Tänze und Variationen.
Dazu kamen Erfahrungen im Tango, in der Contact-Improvisation und im Swing, welche ich bis jetzt in meinen Tanz hineinfließen lasse. Seit 2015 unterrichte ich wöchentliche Tanzkurse für Neueinsteiger*Innen und Fortgeschrittene in Berlin. Hinzu kommen viele diverse Erfahrungen als Lehrerin auf verschiedenen Balfolk-Festivals in Tschechien, Polen, den Niederlanden, Frankreich und Deutschland.

Foto: Chiara di Martino


Ich liebe das Unterrichten der Tänze, weil mir das Tanzen so lebenswichtig geworden ist und ich diese Leidenschaft immer wieder freudig mit anderen Menschen teilen möchte. Es gefällt mir besonders, die Tanzschritte in kleine schnell erlernbare Teile oder Alltagsbewegungen aufzuteilen, sodass ein Tanz nicht kompliziert erscheint.
Seitdem ich begann, Balfolk zu lernen, legte ich viel Wert darauf, sowohl folgend als auch führend tanzen zu können. Dies setzte ich in all meinen Kursen fort. Es gefällt mir besonders immer wieder, die in den Tanzenden schlummernde Kreativität zu erwecken und die Menschen dabei zu ermutigen, die Grundschritte durch Improvisation und Spiel auszuschmücken. Seit drei Jahren nehme ich an einer Ausbildung zur Integrativen Tanz- und Ausdruckstherapeutin teil und lasse dort Erlerntes in meinen Unterricht einfließen. Seit Beginn 2020 wohne ich nun in Leipzig und arbeite in einer Psychiatrie als Assistenzärztin.

Foto: Chiara di Martino